Unternehmenseigene Aus-, Fort- und Weiterbildung

Wie in jedem Beruf, haben Fort- und Weiterbildungen einen hohen Stellenwert. 

Im Berufsbild des Rettungsdienstes ist es ein absolutes "MUSS".

Wir bauen auf die erworbenen Qualifikationen unserer Mitarbeiter, denn Angebote an beruflicher Weiterqualifizierung, sind ein fester Bestandteil unserer Personalpolitik und Instrument der Personalentwicklung.

Ziel einer systematischen und regelmäßigen Fort- und Weiterbildung soll es sein, das Wissen der Mitarbeiter, im Rahmen der vorgeschriebenen 32 Stunden, nach aktuellem wissenschaftlichen Stand der Notfallmedizin zu festigen. Durch die hohe qualitative Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter, schaffen wir eine optimale Ausnutzung rettungsdienstlicher Ressourcen. Neben den standardisierten und leitgetreuen Handlungsabläufen, ist eine Zusammenarbeit mit Dritten, wie Notärzte und Feuerwehren, fester Bestandteil unserer Fort- und Weiterbildung. Somit schaffen wir eine gute Arbeitsatmosphäre untereinander, die natürlich auch dem Patientenwohl dient. 

Die Fort- und Ausbildung unserer Funktionsträger wie z.B. Desinfektoren, Organisatorische Leiter Rettungsdienst und Praxisanleiter, erfolgt extern, an geeigneten Bildungseinrichtungen.